William Mastrosimone

Sunshine

Regie: Erich Martin Wolf
Bühne:
Erwin Bail
Assistenz:
Hannah Wölfl  

Es spielten:

Sunshine:
Beate Gramer
Nelson: Michael Mischinsky
Robby:
Sebastian Blechinger


Das faszinierende an diesem Stück ist der geniale Mix zwischen Witz, Spannung und Leidenschaft.    

Dieses Stück 'Sunshine' ist voller Poesie. 

>> Sunshine YouTube <<

Sunshine ist der Star in einer Peepshow. Die Männer gehen vor ihr auf die Knie und vergöttern sie. Robby, ein Collegestudent ist ihrem Charme, wie viele andere Männer verfallen… Eines Abends auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann, läutet sie völlig aufgelöst an der Wohnungstür von Nelson, der ihr nur widerwillig Schutz gewährt. Nelson ein Notfallsanitäter möchte nichts anderes, als sie so schnell wie möglich wieder los zu werden. Er erwartet einen Anruf von seiner Frau, mit der er sich über das Wochenende in Albuquerque in einem Luxushotel treffen will. Dort möchte er seine kaputte Ehe noch einmal retten.

Sunshine, die durch ihre Arbeit in der Peepshow an den Umgang mit 'unverstandenen' Männern gewöhnt ist, geht einfühlsam auf ihn und seine Eheprobleme ein. Mit der Zeit wird die Atmosphäre immer vertrauter, und als Nelson hinter der Maske aus dick aufgetragener Schminke die warmherzige Frau entdeckt, entspinnt sich ein intimer und zugleich chaotischer Liebesdialog. Doch bald muss Sunshine wieder los, um im Club aufzutreten. Jedenfalls hat sich für beide nach dieser zufälligen Begegnung etwas Entscheidendes verändert. Diese Beziehung, die so aussichtslos und abwegig begann, endet wie im Märchen. Nelson trennt sich von seiner Frau, Sunshine von ihrem Mann. Nelson holt Sunshine aus der Peepshow heraus und fährt mit ihr in eine ungewisse, aber vielversprechende Zukunft.

Fotos © Rolf Bock